Vom Ziehschlitten zur Sport-Rodel!

Die Basis der Rodel: HOLZ

 

Kennt ihr den Baum im Bild? Es handelt sich hierbei um eine Buche. Das Holz der Buche ist unter anderem sehr beliebt zum Bau einer Rodel. Wenn es warm ist, ist es leicht biegbar, ansonsten überzeugt das Holz durch eine überdurchschnittliche Festigkeit. Perfekte Eigenschaften für ein Sportgerät! Neben dem Buchenholz wird auch gerne Esche als Basis verwendet, da dieses ähnliche Vorteile mit sich bringt.

 

 

Winter, Tirol, Schnee, Holz

 

Vom Arbeits- zum Sportgerät

 

Aus Holz gemacht – für Holz gedacht! Die ursprüngliche Form der Rodel, der sogenannte „Ziehschlitten“, wurde vor allem dafür verwendet um gehacktes Holz im Winter ins Tal zu ziehen. Ebenfalls wurde damit Heu transportiert, welches auf entlegenen Flächen im Sommer geerntet und in kleinen Holzhütten bis zur Abfuhr ins Tal gelagert wurde. Auch heute noch gibt es ein paar Gegenden wo Steilflächen nicht durch einen Weg erschlossen sind und damit so bewirtschaftet werden, wie ihr unten im Bild sehen könnt. Große Schlitten werden dabei mit bis zu 200 kg Heu beladen, je nach Hanglage müssen aber flachere „Heukraxn“ verwendet werden, mit denen ca. die Hälfte, also 100 kg Heu transportiert werden kann.

 

Heuschlitten, Tirol, Heuziehen

Heutzutage kennt man wohl eher den Begriff des Schlitten oder der Rodel, jedoch findet man sie eher auf Pisten und Rodelbahnen an, statt auf Arbeitswegen. Ganz neue Modelle kann man sogar aus Plastik gefertigt erhalten, so auch Sportrodeln für olympische Disziplinen, wie dem Rodeln im Eiskanal. Beliebt und schön sind sie jedoch traditionell gefertigt in Traditionsbetrieben im alpenländischen Raum.

 

Jux-Rennen anno dazumal!

 

Lust auf Vintage-Rodeln? In ein paar Gemeinden im deutschsprachigen Raum findet man sie – Jux-Rennen. Gerodelt wird hier nicht mit herkömmlichen für den Sport vorgesehenen Modellen, sondern mit den zuvor beschriebenen Zieh- oder mancherorts auch Hornschlitten genannten Altrodeln. Häufig finden diese Rennen um die Faschingszeit statt und somit kleiden sich die Teilnehmer auch oft mit alten Feuerwehrhelmen und lustigen Kostümen. Was bei der Preisverleihung nicht fehlen darf? Ein Stamperl Schnaps! Für diesen Anlass empfehlen wir unseren Tiroler Enzianschnaps – Prost & viel Spaß!

 

Rodeln in Tirol, Tiroler Hornschlitten

|